Kyozan Joshu Sasaki Roshi
gilt als einer der bedeutendsten Rinzai Zen-Meister des 20. & 21. Jahrhunderts
und ist für seine fordernde und direkte Art der Unterweisung bekannt.

Zentren seiner Schüler finden sich in allen Regionen der USA, in Kanada, Deutschland und Österreich.
Hier hat er 1975 Genro Koudela, den Leiter des Bodhidharma Zentrums Wien, zum Osho (Zen-Priester) geweiht.
Sasaki Roshi hat weltweit zahlreiche Mönche ordiniert, darunter den bekannten Dichter, Sänger und Musiker Leonard Cohen.

Joshu Sasaki Roshi
wurde im April 1907 in der Miyagi Provinz im Norden Japans geboren. Seine Eltern waren Bauern.
M
it 14 Jahren trat er als Novize in das Zuiryo-ji Kloster ein,
das unter der Leitung von  Joten Soko Miura, Roshi stand.

Im Alter von 21 Jahren wurde er zum Priester (Osho) ordiniert. Er erhielt den Namen Kyozan.

Kurze Zeit später berief man seinen Lehrer Joten Soko zum Abt (Kansho) des Myôshin-ji Hauptklosters in Kioto.
Kyozan Joshu, Osho ging mit ihm, um seine Ausbildung fortzusetzen.

I
m Alter von 40 Jahren wurde Kyozan Joshu die Würde und Autorisierung eines Zenmeister (Roshi) verliehen.
Er erhielt den Namen Denkyo-shitsu.

Kurz darauf wurde er Abt im Yotoku-in Kloster von Zuigan-ji.
1953 verließ Joshu Roshi, Yotoku-in und wurde Abt von Shoju-an in Iiyama in der Nagano Provinz.
Er restaurierte dort den Tempel, der von Hakuin Ekaku's Meister Shoju Ronin (Dôkyô Etan 1642-1721) gegründet wurde.

Von dort verließ er im Juli 1962 Japan, um Zen in Amerika zu lehren.
Mit 55 Jahren schlug er ein neues Kapitel in seinem Leben und im Leben vieler seiner Schüler im Westen auf.

Seit 1980 leitete Joshu, Roshi Sesshins in Österreich, im Buddhistischen Zentrum Scheibbs.
Joshu Roshi besuchte Österreich zuletzt im Jahr 1999 und leitete im Stift Zwettl (N.Ö.) das Jubiläums Sesshin
zum 20 jährigen Bestehen des Bodhidharmazendo und zu Genro, Oshos 75. Geburtstag.

Seitdem lehrt er in Amerika vor allem in seinen Hauptzentren Rinzai-ji in Los Angeles,
Bodhi Manda Zen Center in New Mexico sowie im Mt. Baldy Zen Center in den San Gabriel Mountains (Kalifornien).

Seit 45 Jahren lehrt er im Westen und bereiste die gesamte USA,
Kanada, Polen, Norwegen, Österreich, Deutschland, Spanien, Belgien, Puerto Rico und Neuseeland.

Joshu Roshi lehrte bis zum Alter von 104 Jahren unermüdlich,
und gab immer noch ein bis zwei Dai-Sesshins (7-tägiges Meditationsretreat) im Monat.
In diesen Retreats hielt er täglich ein Teisho (Dharmavortrag eines Zen-Meisters)
und gab viermal Sanzen (Koan-Praxis, die im Rahmen eines formalen Interviews stattfindet)
- und all das für durchschnittlich 40 Praktizierende täglich.


So gekommen, so gegangen

Im Alter von 107 Jahren ging Joshu Sasaki Roshi am 27. Juli 2014
ruhig und friedvoll in die große Verwandlung ein.



Ein Leben voller herzlicher und freudiger Hingabe ging zu Ende...


Wir danken von ganzen Herzen Joshu Kyozan Denkyo-Shitsu Sasaki Roshi für seine unermüdliche, humorvolle und wundervolle Lehrtätigkeit.

*

Zen in Augburg

noch oben

Startseite weitere Termine Weg zum Zendo Zeneinführungstag vier Stunden Buddh. Feiertage Bücher & Links Über uns FAQ Forum Anmelden